Schlägerei auf dem Bahnhofsvorplatz – Polizei nahm Täter zur Ausnüchterung mit

Geilenkirchen. Am Sonntag kam es am Bahnhofsvorplatz in Geilenkirchen gleich zu zwei Schlägereien. Gegen 14 Uhr gab es einen Streit zwischen mehreren Personen am Kiosk. Diese Auseinandersetzung wurde überwiegend verbal geführt. Doch nur wenig später kam es erneut zu Streitigkeiten. Zwei alkoholisierte Personen schlugen aufeinander ein. Dabei wurde einer der Streithähne im Gesicht verletzt. Blutüberströmt lag er am Boden und wurde durch herbeigerufene Sanitäter eines Rettungswagens versorgt. Die Polizei war mit zwei Streifenwagen vor Ort und nahmen den Schläger in Gewahrsam. Er verbrachte zur Ausnüchterung die folgenden Stunden in einer Zelle der Heinsberger Polizei.

7 Kommentare

  1. Wenn man im Zusammenhang mit der unfassbaren Massenschlägerei den Artikel in der Geilenkirchener Zeitung v. 3.7.22 ließt, dann muss man sich fragen, warum das zuständige Ordnungsamt dort nicht strenger kontrolliert und auch ein Alkoholverkaufsverbot nach dem Gaststättengesetz ausspricht. Offensichtlich hält sich der Kioskbetreiber nicht an gesetzliche Bestimmungen oder umgeht diese. Auf dem Bild in der Zeitung zum o.a. Artikel „Ein Nachbarschaftstreff am Bahnhof“ ist jedenfalls deutlich zu sehen, das der Kühlschrank übervoll mit Alkoholika (Bier, Schnaps) bestückt ist. Offensichtlich eine gute Einnahmequelle. Es spielt auch keine Rolle, wo in der Nähe des Kiosk Alkohol getrunken wird. Der Verkauf ist zu untersagen! Hier ist das Gewerbeamt gefragt! Übrigens! Die Stadt ist Verpächter des Kiosk! Ein Schelm der Böses dabei denkt…..

  2. Ich wohne gegenüber vom Kiosk. Da stehen Stehtische und es wird Bier und Schnaps vor Ort ausgegeben. Immer wieder Ärger vor Ortbubd grölende Säufer. Ich habe mehrfach bei der Stadt und Polizei angerufen. Es passierte bis jetzt nichts. Ich will hoffen, dass der Kiosk jetzt endlich schließen muss. Endlich Ruhe. Was sich am Bahnhof abspielt! Schlimmer geht’s nicht.

  3. Man sollte im Zuge dessen die öffentlichen Plätze der Stadt endlich mal VideoÜberwachen. Alleine schon dem Vandalismus am Bahnhof wegen. Von dem Pack was da im Parkhaus sein Unwesen treibt mal ganz zu schweigen. Geilenkirchen verkommt. Jeden Tag mehr….

  4. Wo sind Ordnungsamt und Polizei? Hat der Stadtrat nicht zusätzliche Kräfte fürs Ordnungsamt genehmigt? Früher war das Ordnungsamt doch auch Abends unterwegs. Kommen die Neuen im Jahre 2030? Einfach unglaublich, wie man für Sicherheit in Geilenkirchen sorgt. Die nächsten Wahlen kommen! Irgendwie unbegreiflich, was in GK abgeht! „GK hat’s“!! Politik ist überall gleich…..

  5. Einen Kiosk benötigt man am Bahnhof, es gibt ja sonst nichts. Man muss nur für Ordnung einschließlich kameraueberwachung aber es passiert nichts

  6. Am Rathaus. Am Bahnhof. Im Park. Parkhäuser. Gesamtschule/Gelobad. Überall Randale! Wie soll das weiter gehen????? Handeln ist gefragt!!!!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.