Brücke über Wurmauenpark – Arbeiten bis Ende Januar

Theodor-Heuß-Ring bleibt weiterhin voll gesperrt

Die Arbeiten an der Brücke im Wurmauenpark haben begonnen. Die Sperrung wird bis Ende Januar andauern.

Geilenkirchen. Das Hochwasser von Mitte Juli hat vieles in Geilenkirchen verändert. Die Innenstadt gleicht an einigen Stellen einer Geisterstadt, Straßen sind nicht befahrbar und viele Aufräum- und Sanierungsarbeiten laufen noch oder beginnen erst. Ebenso ist es auf dem Theodor-Heuß-Ring zwischen Polizei und Feuerwehr. Aufgrund der extremen Überschwemmungen wurde die Brücke – Unterführung im Wurmauenpark – stark beschädigt. Für die Straße zuständig ist „Straßen NRW“. Nachdem einige Sachverständige die Schäden begutachtet haben und zahlreiche Gespräche zwischen Stadt und der zuständigen Behörde durchgeführt wurden, begannen die Arbeiten Anfang November. Die Brücke kann in seinen Grundmauern bestehen bleiben, jedoch müssen neue Stützen angebracht werden. Ebenso muss die Böschung erneuert werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende Januar andauern. Der Theodor-Heuß-Ring bleibt für die Zeit der Arbeiten weiterhin voll gesperrt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.