Hochwasser: Überflutung der Innenstadt von Geilenkirchen in dieser Nacht möglich

Die Wurm ist an einem kritischen Punkt agelangt - Innenstadt könnte überflutet werden

Sollte das Wasser in der Geilenkirchener Innenstadt an dieser Brücke gestaut werden, läuft das Zentrum voll. Die Gefahr ist sehr groß.
Das Video wurde um 21 Uhr am Mittwoch aufgenommen.

Geilenkirchen. Die schlimmsten Niederschläge seit Jahrzehnten erleben wir momentan. Bis zu 150 Liter Wasser auf einen Quadratmeter können es bis Donnerstag werden. Das ist mehr als in einem Sommermonat insgesamt. Die Situation ist mehr als nur angespannt. In Geilenkirchen sind zahlreiche Wege abgesperrt und die Feuerwehr ist den ganzen Mittwoch über damit beschäftigt, Sandsäcke an problematische Stellen zu bringen. Am Mittag begann die Löscheinheit Geilenkirchen mit der Sicherung des Trafo-Hauses am Krankenhaus. Tonnenweise Steinsäcke sollen das Wasser abhalten. Das Haus mit der Stromverteilung liegt unmittelbar an der Wurm und droht überflutet zu werden. Dies würde einer Katastrophe gleichen. Die gesamte Stromversorgung des Krankenhauses hängt davon ab und würde ausfallen.

In der Innenstadt sind zwei Brücken stark gefährdet. Zum einen ist es im Zentrum die Unterführung Herzog-Wilhelm-Straße/Haihover Straße. Dort sind nur noch wenige Zentimeter, bis das Wasser in den Innenstadtbereich läuft. Ebenso sieht es am Fußweg des Gymnasium St. Ursula aus. Auch dort schlagen die Wellen der Wurm bereits an die Oberkante der Brücke. Sollten die Vorhersagen Wahrheit werden, kann es bis Morgen zur Katastrophe in Geilenkirchen kommen. Viel Spielraum für mehr Wasser ist nicht mehr vorhanden. Wir werden an dieser Stelle über den weiteren Verlauf berichten.

15.15 Uhr: Lagebesprechung an der Wurmbrücke in der Innenstadt. Knapp 30 cm sind es noch, bis die Innenstadt geflutet wird. Der Erste Beigeordnete Stephan Scholz, Wolfgang Jansen vom Städt. Bauhof (re.) hoffen, dass die Wurm nicht in die Innenstadt läuft.

21 Uhr: Die Wurm steht an der „Kornmühle“ unmittelbar vor dem Scheitelpunkt. Unser Video zeigt, dass das fließende Wasser bereits an die Oberkante der Brücke drückt. Sollte es sich aufstauen, würde die Innenstadt in kurzer Zeit überschwemmt. Viele Geschäfte haben sich auf dieses Szenario vorbereitet.

Die Feuerwehr sowie THW, Malteser und andere Helfer stehen die ganze Nacht in Bereitschaft. Bereits jetzt gilt der Dank den Helfern, denen eine lange Nacht bevor steht.