Bürgertreff Geilenkirchen e.V. wählt neuen Vorstand – Abels und Benden die Vorsitzenden

Geilenkirchen. Der im Jahr 2013 gegründete Verein „Bürgertreff Geilenkirchen e.V.“ führte jetzt seine Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstands durch. Wieder gewählt wurden als gleichberechtigte Vorsitzende Nicole Abels und Jürgen Benden. Als Kassierer wurde wiederholt Peter Barwinski und als Beisitzer Peter Fremdgen gewählt. Neu als Schriftführerin gehört zum Vorstand Roswitha Eichhorn-Jordans. Als Kassenprüfer*in stellten sich wie in den vergangenen Jahren Gerda-Marie Kobilke und Stefan Kassel zur Verfügung. Auch sie wurden einstimmig von den anwesenden Mitgliedern gewählt.

Der Verein zählt 25 Mitglieder und hat laut Kassenbericht im Jahr 2019 finanzielle Einbußen erlitten. Die Gründe waren unterschiedlicher Art, dazu gehörten Gema Zahlungen und ein entwendeter Geldbetrag durch einen Einbruch. Im aktuell laufenden Jahr sind höhere Dauerspenden entfallen. Nichts desto trotz ist zumindest für das Jahr 2021 davon auszugehen, dass der Verein seine Tätigkeiten fortführen kann. Der kleine Verein ist immer auf der Suche nach Spendern und freut sich über weitere Mitglieder und Unterstützer in jeder Form. Durch die Schließung über den Sommer laut Corona-Schutzverordnung und auch nach der Wiederaufnahme des Betriebes entfallen weiterhin die beliebten Abendveranstaltungen, die durch Spenden den Verein finanziell gestärkt haben. Die Mitglieder, der Vorstand und das ehrenamtlich tätige Team hoffen, dass eine voraussichtlich wiederholte Schließung den Verein nicht in dem Maße schwächt, dass die Angebote im und vom Bürgertreff gefährdet sind. Der Bürgertreff ist ein beliebter und bekannter Treffpunkt und ein Raum für Gruppen unterschiedlichster Art wie Selbsthilfegruppen, Beratungsangebote und Deutschkurse und damit eine feste Größe in der Stadt Geilenkirchen.