Trickdiebstahl durch „falschen Handwerker“

Hückelhoven-Hilfarth. Eine ältere Frau wurde am Samstag, 26. November, Opfer eines Trickdiebstahls. Gegen 10.15 Uhr klingelte ein unbekannter Mann an ihrer Wohnungstür in der Nohlmannstraße und gab an, für die Verlegung von Fernwärmeanschlüssen die Wasserleitungen abdrehen zu müssen. Daraufhin gewährte sie ihm Einlass. Für seine Arbeit verlangte er eine sofortige Barzahlung. Dieser Aufforderung kam die Seniorin nach. Aufgrund eines Vorwandes ließ die Frau den Mann eine gewisse Zeit unbeaufsichtigt in den Räumlichkeiten. Nachdem er angeblich seine Arbeit verrichtet und die Wohnung wieder verlassen hatte, musste die ältere Dame feststellen, dass Schmuck entwendet worden war. Der Täter war zirka 165 bis 170 Zentimeter groß, hatte ein westeuropäisches Erscheinungsbild, graue Haare und einen grauen Dreitagebart sowie eine normale Figur. Er war mit einer grauen Arbeitshose bekleidet und trug dunkle Arbeitsschuhe. Er sprach aktzentfrei Deutsch. Wer den Mann gesehen hat, wird gebeten, sich beim Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven zu melden, unter der Telefonnummer 02452 920 0. Zudem ist es auch möglich, über das Hinweisportal auf der Internetseite der Polizei Heinsberg einen Hinweis zu geben, oder über den direkten Link: https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.