Gelobad wird wieder eröffnet – Negativtestnachweis erforderlich – Begrenzt auf 58 Besucher

Geilenkirchen. Die 7-Tage-Inzidenz lag in den letzten fünf Werktagen jeweils unter 50. Daher wird der Kreis Heinsberg ab dem 3. Juni in die Inzidenzstufe 2 eingestuft, wodurch das Gelobad mit strengen Auflagen wieder geöffnet werden darf. Das Gelobad öffnet somit am 4. Juni wieder seine Pforten. Die Gesamtbesucherzahl ist auf Grund der Beckengrößen auf insgesamt 58 begrenzt.

Im Sportbecken sind 44 Schwimmer gleichzeitig erlaubt, wobei lediglich Bahnenschwimmen unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern möglich ist.

Das Variobecken darf von 14 Besuchern gleichzeitig genutzt werden. Dienstags bis donnerstags steht das Variobecken wegen aktueller Schwimmkurse von 17 bis 19 Uhr für das öffentliche Schwimmen nicht zur Verfügung

Das Planschbecken bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Wegen des erhöhten Personalbedarfs zur Einhaltung der der Hygiene- und Infektionsschutzrichtlinien ist auch eine vorübergehende Verkürzung der Öffnungszeiten notwendig. Bis auf weiteres wird das Gelobad wie folgt geöffnet:

  • Dienstags bis freitags von 6.30 bis 8 Uhr und von 16 bis 20 Uhr,
  • Samstags 7 bis 13 Uhr,
  • An Sonn- und Feiertagen bleibt das Gelobad vorerst geschlossen.

Von der Ausgabe von Schwimmutensilien und Spielgeräten sowie der Öffnung der Liegewiese wird weiterhin abgesehen.

Von allen Badegästen sind Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten. Teilweise ist das Tragen eines Mund- und Naseschutzes vorgeschrieben. Die Nutzung des Gelobades ist ausschließlich mit einem Negativtestnachweis (nicht älter als 48 Stunden) erlaubt.

Im Bad wird mittels Aushängen ausführlich über die Regeln informiert. Den Anweisungen des Badpersonals ist Folge zu leisten.

Selbstverständlich steht das Badpersonal bei Fragen zur Verfügung.

Die Stadt Geilenkirchen hofft, dass sie bald wieder ihr Angebot und die Öffnungszeiten im Gelobad erweitern kann. Über Änderungen wird zu gegebener Zeit in der Presse und im Internet unter www.geilenkirchen.de/kultur-freizeit-sport/hallenbad informiert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.