Staatsanwaltschaft und Polizei suchen weiter Zeugen nach tödlichem Verkehrsunfall in Selfkant-Millen an Neujahr

Fahrzeug mit silbermetallic-farbener Lackierung wird gesucht - Nicht wie gemeldet ein rotes Auto

© : dmp/ Ralf Roeger; Heute Freitag 01.Januar 2021 / 2021.01.01;Unfall auf der K1 bei Tüddern höhe Gewerbegebiet,. Angehörige finden einen 18jährigen bei suche tot auf der Kreisstraße

Aachen/Heinsberg. Wie bereits berichtet (siehe unten), kam es am frühen Neujahrsmorgen auf der K 1 im Bereich Tüddern/Millen zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge ein 18- jähriger Fußgänger verstarb.
Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft wurde der junge Mann von einem Fahrzeug erfasst und erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Das unbekannte Fahrzeug setzte seine Fahrt in Richtung Niederlande fort, ohne dass der Fahrer/ die Fahrerin sich weiter kümmerte.
Die technischen Untersuchungen haben bislang ergeben, dass es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug – entgegen der bisherigen Meldung – nicht um ein rotes, sondern um ein Fahrzeug unbekannter Bauart mit silbermetallic-farbener Lackierung handelt. Die weiteren Untersuchungen zur Ermittlung des Fahrzeugtyps dauern an. Die Ermittler suchen weiter dringend Zeugen des Unfallgeschehens:
Wer kann Angaben zu einem silberfarbenen Fahrzeug machen, welches am frühen Neujahrsmorgen (Freitag, 1. Januar) in der Zeit zwischen 4.20 Uhr und 4.45 Uhr die Kreisstraße 1 (K1) von Süsterseel kommend in Fahrtrichtung Niederlande befuhr?
Zudem wird um allgemeine Hinweise zu silberfarbenen Fahrzeugen im Bereich Selfkant im fraglichen Zeitraum gebeten; das gesuchte Fahrzeug könnte Beschädigungen im Frontbereich aufweisen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich un-ter der Rufnummer 0241/9577 – 31101 und außerhalb der Bürozeiten unter der 0241/ 9577 – 34210 zu melden.

Polizeibericht vom 1. Januar:

Selfkant-Millen. Am frühen Neujahrsmorgen, gegen 4.30 Uhr, kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf der K1/Robert-Bosch-Straße, bei dem ein 18jähriger Mann aus dem Selfkant seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle erlag. Er befand sich zum Unfallzeitpunkt nach ersten Erkenntnissen am Fahrbahnrand der Kreisstraße 1 und wollte diese vermutlich in Richtung des Gewerbegebietes Tüddern überqueren. Dabei wurde er nach derzeitigem Erkenntnisstand von einem roten Fahrzeug erfasst. Der/die bislang unbekannte Fahrer/in bemerkte offenbar den Zusammenstoß und hielt an der Unfallstelle an. Anschließend setzte er/sie seine/ihre Fahrt fort in Richtung Niederlande fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Der 18jährige wurde kurze Zeit später von einem Bekannten an der Unfallstelle aufgefunden und erlag trotz notärztlicher Versorgung seinen schweren Verletzungen. Da der junge Mann zum Unfallzeitpunkt dunkel gekleidet war, war er durch den Fahrer/die Fahrerin des roten Fahrzeugs vermutlich nicht gut zu erkennen. Die Polizei bittet den Fahrer/die Fahrerin dringend darum, sich zu melden. Auch Zeugen des Geschehens werden gesucht. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452 920 0 entgegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.