Zeugen nach gefährlicher Körperverletzung in Geilenkirchen gesucht

Geilenkirchen. Zwei junge Männer wurden am Montag (13. Oktober) Opfer einer Körperverletzung. Einer der beiden, ein 20-jähriger Mann algerischer Herkunft, schilderte, dass er sich gegen 17 Uhr in der Innenstadt in Geilenkirchen aufhielt. Dort sei er auf einen ihm flüchtig bekannten Mann getroffen. Dieser sprach den 21-Jährigen zunächst provozierend an und zog ihn dann in eine Ecke, wo er mit Fäusten gegen seinen Oberkörper schlug. Eine Passantin habe den Vorfall beobachtet. Weiter schilderte der Geschädigte, er habe sich später am Abend in der Wohnung eines Bekannten an der Sittarder Straße aufgehalten. Gegen 21 Uhr habe es geklingelt. Der 21-jährige Bewohner, ebenfalls algerischer Herkunft, öffnete die Tür. Dort befand sich der Angreifer des Zwischenfalls am Nachmittag in Begleitung zweier unbekannter Männer. Als auch der 20-Jährige daraufhin zur Tür ging, wurde er nochmals auf provozierende Art und Weise angesprochen. Der Angreifer sowie einer seiner Begleiter gingen erneut auf den Geschädigten los. Der 21-Jährige ging dazwischen, woraufhin einer der Angreifer ein Messer zog und ihm leichte Schnittverletzungen am Unterarm zufügte. Als die Männer schließlich von den Geschädigten abließen, stiegen sie in einen blauen Pkw Mercedes Kombi und fuhren davon. Der 20-Jährige wies keine weiteren Verletzungen auf, beabsichtigte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme aber, vorsichtshalber einen Arzt aufzusuchen. Den Initiator der Angriffe beschrieben die Männer als männlich, schlank und etwa 170 bis 180 Zentimeter groß. Er hatte lockige Haare, humpelte und trug am Tattag eine Jeanshose sowie eine weiße Jacke. Zur Klärung des Geschehens sucht die Polizei die genannte Passantin sowie weitere Zeugen der Vorfälle. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat West der Polizei in Heinsberg entgegen, Telefon 02452 920 0.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.