Bau- und Umweltausschuss ausgefallen – Sitzung doch noch vor dem Rat

Tagesordnungspunkte werden übernommen

Geilenkirchen. Die Sitzung des Bau- und Umweltausschuss am Dienstag, 18. Juni, stattfinden sollte, musste wegen Erkrankungen der Ausschussvorsitzenden, Maria Beaujean, und gleichzeitig auch dem Stellvertreter, Hans-Josef Paulus, kurzfristig ausfallen. Der Sitzungsausfall gefällt Verwaltungsspitze um Bürgermeisterin Daniela Ritzerfeld sicherlich nicht. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Beratung und Entscheidung über Varianten- und Grundstücksprüfung zur Planung weiterer Unterkünfte für geflüchtete Menschen. Bereits in der Vorwoche hatte der Ausschuss für Bildung, Soziales, Sport und Kultur (BSSK) über diesen Tagesordnungspunkt mehr als 90 Minuten lang diskutiert und mit einem Stimmenergebnis von zehn zu neun Ausschussmitglieder für den Antrag der Verwaltung gestimmt. Nachdem der Erste Beigeordnete Herbert Brunen noch Anfang der Woche eine Verschiebung der Tagesordnungspunkte direkt in den Rat plante, steht nunmehr fest, dass der Bau- und Umweltausschuss doch noch vor der nächsten Ratssitzung tagen wird. „Die Ausschussvorsitzende hat entschieden, dass die ausgefallene Sitzung am 2. Juli nachgeholt wird. Das kann sie selbst entscheiden“, so Brunen. In der Sitzung werden alle Tagesordnungspunkte, die am 18. Juni vorgesehen waren, auch wieder zu Diskussion und Entscheidung stehen. Lediglich im Fall „Vorstellung der Varianten- und Grundstücksprüfung zur Planung weiterer Unterkünfte für geflüchtete Menschen“ wird es lediglich bei Beratungen bleiben. Der Rat soll einen Tag später darüber entscheiden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.