Nikolausmarkt des Aktionskreises vom 26. bis 28. November – 2G-Regel auf dem Marktplatz

Mitten in der Innenstadt wird es endlich wieder festlich

Geilenkirchen. Feststimmung hält endlich wieder Einzug in Geilenkirchen! Nachdem im letzten Jahr leider pandemiebedingt abgesagt werden musste, darf man sich dieses Jahr auf die Fortsetzung einer lieben Tradition freuen. Der Aktionskreis lädt wieder am 1. Adventswochenende zum Nikolausmarkt in die Innenstadt ein! Zum inzwischen 40. Mal darf man zwischen dem 26. und 28. November auf neues und lieb gewonnenes gespannt sein.
Insgesamt freuen sich in diesem Jahr rund 25 Händler darauf, Ihnen mit ihren Angeboten auf dem Marktplatz die Vorfreude aufs Fest zu erhöhen. Nicht nur der Duft nach Glühwein und Keksen wird die Luft rund um den Nikolausmarkt erfüllen. An jedem Stand kann man die verschiedensten kleinen und großen Highlights entdecken. Auch auf der Bühne wird einiges geboten. Musikalische Darbietungen von kleinen und großen Künstlerinnen und Künstlern gehören ebenso zum Nikolausmarkt, wie Besuche des Namensgebers höchst persönlich. Selbstverständlich hat dieser wieder Weckmänner im Gepäck, die an die jüngsten Besucherinnen und Besucher verteilt werden. Coronakonform versteht sich. So wird übrigens der gesamte Nikolausmarkt ausgelegt. „Es gilt die vom Land NRW gerade verordnete 2G-Regel. Leider können deshalb nur geimpfte und genesene Erwachsene unseren Markt besuchen und ich bitte um Verständnis, dass wir die Einhaltung dieser Regel auch ernsthaft überprüfen müssen! Kinder und Jugendliche sind natürlich ohne Auflagen willkommen“, erklärt dazu der Vereinsvorsitzende Franz-Michael Jansen.
Um die Bekämpfung des Coronavirus geht es übrigens am 27. November in unmittelbarer Nähe zum Nikolausmarkt: Auf dem Rathausvorplatz postiert sich der Impfbus der AOK Rheinland. Zwischen 12 und 19 Uhr kann man sich hier impfen lassen. Wer Interesse hat, bringt seinen Personalausweis und möglichst einen Impfpass mit. Minderjährige im Alter zwischen 12 und 18 Jahren müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigen kommen. „Verzichten müssen wir in diesem Jahr allerdings leider auf die Ausstellung der Hobbykünstler in der Aula des Gymnasiums. Die dortigen Gegebenheiten lassen sich nicht mit Vorgaben für Veranstaltungen in Innenräumen zu Zeiten des Coronavirus vereinen“, bedauert Detlef Kerseboom (Geschäftsführer des Aktionskreises und Leiter der Arbeitsgruppe zum Nikolausmarkt). „Auf dem Markt selbst wird aber selbstverständlich einiges an Geschenk- und Dekorationsideen angeboten, die Sie auf das Fest einstimmen.“

Ein anderes Highlight bleibt übrigens auch 2021 bestehen: Pünktlich zum Start des Nikolausmarktes wird selbstverständlich die gesamte Innenstadt in festlichem Lichterglanz erstrahlen. Schließlich wird an diesem Wochenende wieder die Weihnachtsbeleuchtung des Aktionskreises eingeschaltet. „Wir freuen uns jetzt schon darauf, Sie am ersten Adventswochenende in der Stadt begrüßen zu dürfen und Sie in vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen“, so Detlef Kerseboom weiter.
Lassen Sie sich den Besuch also nicht entgehen! Geöffnet ist am 26. November ab 18 Uhr. An diesem Abend wird die Veranstaltung durch Bürgermeisterin Daniela Ritzerfeld und Franz-Michael Jansen (Vorsitzender des Aktionskreises) offiziell eröffnet. Samstag und Sonntag lädt Budenstadt ab 12 Uhr zum Bummel ein. Am Sonntag, 28. November, findet dann auch der pandemie- und hochwasserbedingte erste und einzige verkaufsoffene Sonntag (13 bis 18 Uhr) in diesem Jahr statt. Dem Weihnachts-Shopping steht also nichts im Wege. Sicherlich findet sich die ein oder andere Geschenkidee auch in den Geilenkirchener Geschäften. Die Händlerinnen und Händler in der Innenstadt freuen sich jedenfalls bereits auf Ihren Besuch.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.