Biermarkt in Geilenkirchen – Erste Veranstaltung in diesem Jahr auf dem Marktplatz

Beginn macht hoffnung auf mehr - am wochenende 8. bis 10. Juli

Feiern mit Musik und Getränken. Dies wird Anfang Juli auf dem Geilenkirchener Markt wieder der Fall sein.

Geilenkirchen. Die Hoffnung auf ein Ende der Pandemie und die daraus resultierenden Lockerungen scheinen realistisch zu sein. Die Zahlen der Geimpften und die immer stärker sinkenden Infiziertenzahlen lassen auf ein Ende hoffen. Veranstaltungen, Konzerte u.ä., die eigentlich immer zum normalen Leben gehörten, sind dann wieder durchführbar. Einen Anfang macht die Stadt Geilenkirchen vom 8. bis 10. Juli mit dem Biermarkt im Zentrum der Stadt. Bereits im vergangenen Jahr konnte dieser mit entsprechenden Auflagen durchgeführt werden. Auch diesmal ist die Anzahl der Besucher begrenzt. Rund 300 Leute dürfen jeden Tag am den Marktplatz. Eine Anmeldung ist notwendig. Diese kann telefonisch oder übers Internet erfolgen. „Nach derzeitigem Stand ist die Durchführung des Biermarktes nicht gefährdet. Ich hoffe, dass es nur ein Anfang ist. Wir werden nach dem Sommer auch wieder den Freizeitpark durchführen. Dieser soll Mitte bis Ende September auf dem Beamtenparkplatz sein“, so Detlef Kerseboom vom Kulturamt der Stadt. Die Möglichkeit der Durchführung des beliebten „After-Work-Markt“ sieht er in diesem Jahr aber nicht. Neben dem Biermarkt soll auch der Klaviersommer wieder stattfinden. Wie und in welcher Form ist noch offen. Ebenso plant der Aktionskreis Geilenkirchen das Weinfest am ersten September-Wochenende. Eine Entscheidung bezüglich einer Durchführung wird der Aktionskreis kurzfristig entscheiden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.