Nach Körperverletzung am Bahnhof in Heinsberg sucht die Polizei nach Zeugen

Heinsberg. Gegen 21.30 Uhr kam es am Freitag, 26. März, zu einer Auseinandersetzung an einem Bahnsteig des Bahnhofes. Ein Mann aus Heinsberg, der dort auf einen Zug wartete und dabei laut Musik hörte, wurde durch eine ebenfalls Musik hörende Personengruppe angesprochen und aufgefordert, seine Musik abzustellen. Als er dieser Aufforderung nicht nachkam, schlug ihm ein zur Gruppe gehörender Mann mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Weitere Personen kamen hinzu und schlugen ebenfalls auf den Heinsberger ein. Anschließend flüchteten sie fußläufig in Richtung Krankenhaus. Den Mann, der als erster zuschlug, konnte als zirka 20 bis 25 Jahre alt und etwa 190 Zentimeter groß beschrieben werden. Er hatte ein europäisches Erscheinungsbild, einen Irokesenschnitt und trug dunkle Oberbekleidung. Einen weiteren Täter beschrieb der Geschädigte als ebenfalls zirka 20 bis 25 Jahre alt und etwa 165 Zentimeter groß. Dieser hatte ein südländisches Erscheinungsbild, wirkte ungepflegt und trug einen schwarzen Vollbart sowie eine Cap. Das Kriminalkommissariat West der Polizei in Heinsberg bittet um weitere Zeugenhinweise sowie Hinweise zur Identität der Männer: Telefon 02452 920 0. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, einen Hinweis über das Hinweisportal auf der Internetseite der Polizei Heinsberg weiterzugeben. Hierzu kann auch der direkte Link https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis genutzt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.