Chaos in NRW – Oberverwaltungsgericht Münster hebt zahlreiche Coronaregeln auf – Landesregierung reagiert

Entscheidung überrascht den Einzelhandel - Landesregierung erlässt Regeln für alle - vorläufig!

AIXTRA-Sport, La Tienda, Schmunzelland u.a. haben schnell das OVG-Urteil umgesetzt und werden morgen wieder in den "alten" Modus zurückkehren müssen.

Geilenkirchen. Paukenschlag am Montagmorgen! Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster hat die meisten im Zuge der Corona-Bekämpfung eingeführten Beschränkungen für den Einzelhandel in Nordrhein-Westfalen aufgehoben. Sowohl die Begrenzung der Kundenzahl, als auch die bei vielen Geschäften bestehende Pflicht zur Terminbuchung verstießen in ihrer derzeitigen Ausgestaltung gegen den verfassungsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatz, entschied das OVG. Auch in Geilenkirchen wurde diese für den Einzelhandel positive Entwicklung direkt umgesetzt. Zahlreiche Geschäfte legten die Beschränkungen beiseite und öffneten für die Kunden. So war es bei AIXTRA-Sport, La Tienda oder auch beim Spielwarengeschäft „Schmunzelland“. Selbstverständlich werden auch weiterhin die Hygienevorschriften (AHA) eingehalten. Die NRW-Landesregierung reagierte ungewähnlich schnell und setzt die gekippten Beschränkungen wieder ein. Jetzt müssen auch alle anderen Geschäfte wie z.B. Buchhandlungen, Baumärkte u.a. wieder Terminvereinbarungen machen und die gleichen Vorgaben einhalten, wie sie für den Einzelhandel vorgeschrieben waren. Am Abend soll sich die Regierung um Armin Laschet zu Beratungen treffen. Der Unmut in der Bevölkerung wird durch diese raschen Änderungen sicherlich nicht geringer.