Zeugen nach Sexualdelikt in Dalheimer Wald gesucht

Wegberg. Eine 18-jährige Frau aus Wegberg erschien am 29. April (Mittwoch) auf der Polizeiwache und gab an, gegen 16.45 im Dalheimer Wald joggen gewesen zu sein. Dabei lief sie einen Waldweg entlang, der zwischen der Mühlenstraße und dem Fichten-Verkauf im Dalheimer Wald verläuft. Ihr kam eine männliche Person auf einem roten Fahrrad entgegen. Als die Frau kurz stehen blieb, grüßte er sie und fuhr weiter. Unmittelbar darauf bremste der Mann sein Fahrrad zum Stillstand ab und lief auf die junge Frau zu. Dabei versuchte er, nach ihr zu greifen. Dies konnte sie verhindern, indem sie den Arm wegzog und schnell loslief. Sie versteckte sich daraufhin in der Nähe und konnte beobachten, dass der Unbekannte ihr mit dem Fahrrad folgte und sie offensichtlich suchte. Als zwei Frauen den Weg entlanggingen, fasste die 18-Jährige Mut und lief zu ihnen. Der Mann mit dem roten Fahrrad fuhr dann nochmal an den drei Frauen vorbei, woraufhin ihn die Geschädigte fragte, was mit ihm nicht stimmen würde. Er tat so, als habe er nur die Absicht gehabt, wissen zu wollen, wo genau er sich befände und fuhr dann davon. Der unbekannte Mann war etwa 20 bis 25 Jahre alt, hatte kurze blonde Haare und eine normale Statur. Er sprach akzentfrei Deutsch, trug dunkle Arbeitskleidung und war mit einem roten Herren-Fahrrad unterwegs. Polizeibeamte nahmen eine Anzeige auf, nachdem die Frau ihr Erlebnis geschildert hatte. Zur Klärung des Geschehens werden die beiden Frauen sowie weitere Zeugen, die die Joggerin oder den Mann mit dem roten Fahrrad gesehen haben, gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452 920 0 entgegen.