Angebliche Pflegekräfte bestehlen Seniorin in Wohnheim – Zeugensuche

Heinsberg. Gegen 15.45 Uhr betrat eine bislang unbekannte Frau am Montagnachmittag (13. Mai) das Zimmer einer Bewohnerin eines in der Rheinertstraße gelegenen Altenwohnheims und gab sich als neue Pflegekraft aus. Sie verließ kurz das Zimmer und kam mit einer weiteren Frau zurück, die angeblich ebenfalls eine neue Pflegekraft wäre. Nachdem die Frauen wieder weg waren, stellte die Bewohnerin fest, dass ihr Portmonee fehlte, welches zuvor auf dem Tisch lag. Die beiden tatverdächtigen Frauen wurden beim Verlassen des Wohnheims von einem etwa 20 bis 30 Jahre alten und zirka 165 Zentimeter großen osteuropäisch wirkenden Mann in Empfang genommen, der mit einer Jeanshose und einem bunten Shirt bekleidet war. Beide Frauen waren zirka 20 bis 30 Jahre alt, etwa 165 Zentimeter groß und hatten ebenfalls ein osteuropäisches Erscheinungsbild. Eine Frau war schlank, trug einen weißen Jogginganzug, weiße Sneaker und hatte ihre langen schwarzen Haare zu einem Zopf gebunden. Ihre Komplizin war kräftig, augenscheinlich schwanger und hatte lockige schulterlange schwarze Haare. Sie war mit einem beigen oder braunen gemusterten Kleid bekleidet. Alle Personen entfernten sich zu Fuß in Richtung Schafhausener Straße. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat der Polizei in Geilenkirchen entgegen, Telefon 02452 920 0. Außerdem können Sie Hinweise über die Internetseite der Polizei Heinsberg geben oder über den direkten Link: https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis .

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.