6300 Haushalte bekommen Glasfaser – Schneller Ausbau in Geilenkirchen

Verträge mit Deutsche glasfaser hinfällig - Infos im telekom-Shop in der Innenstadt

Freuen sich auf den Ausbau mit Glasfaser in Geilenkirchen: BM Daniela Ritzerfeld und daneben Frank Pischke (Telekom, Bildmitte).

Geilenkirchen. Mit einem symbolischen Spatenstich wurden jetzt die Arbeiten zum Ausbau von Glasfaser im Innenstadtbereich und den Stadtteilen Hünshoven und Bauchem begonnen. Bürgermeisterin Daniela Ritzerfeld, der Technische Beigeordnete Stephan Scholz sowie der Telekom-Regionalmanager, Frank Pischke, waren vor Ort. „Glasfaser ist die Schlüsseltechnologie für unsere digitale Gesellschaft. Das neue Netz erhöht die Attraktivität unserer Kommune. Es sichert die Zukunftsfähigkeit als Wohn- und Wirtschaftsstandort. Der Glasfaseranschluss steigert außerdem den Wert einer Immobilie“, so Ritzerfeld. Frank Pischke fügte hinzu, dass „hohe Geschwindigkeiten am eigenen Anschluss wichtig sind. Schließlich soll im WLAN zuhause und im Betrieb alles stabil laufen“.

Seit einigen Tagen wird im Innenstadtbereich bereits Glasfaser-Kabel in den Boden gebracht. Etwas mehr als ein Jahr werden die Arbeiten insgesamt dauern. Dann werden bis zu 6300 Haushalte und Unternehmen das Glasfasernetz der Telekom nutzen können. Im Ausbaubereich werden bis zu 75 Schaltkästen mit Glasfaserkabeln aufgestellt. Mit mehr als 60 Kilometer Glasfaser wird die Stadt dann zur „Giga-City“. Die Telekom baut die Anschlüße mit bis zu einem Gigabit pro Sekunde aus. Unternehmen haben sogar die Möglichkeit das 100-fache an Geschwindigkeit zu erhalten.

Kostenloser Anschluß für ALLE

Nachdem im letzten Jahr das Vorhaben der Deutschen Glasfaser, Geilenkirchen komplett mit Glasfaser zu versorgen, nicht funktioniert hat, hat die Telekom den Ausbau komplett übernommen. Dabei soll jedem Haushalt die Möglichkeit gegeben werden einen kostenlosen Anschluß zu erhalten. Die Telekom geht sogar noch einen Schritt weiter. „Wir legen die Anschlüße, wenn gewünscht, sogar bis ins Haus. Wer sich bis 31.03.2023 für einen Glasfaser-Anschluß entscheidet bekommt auch dies kostenlos. Wir arbeiten schon jetzt mit einigen Vertragspartner zusammen. Das heißt, wer bei den entsprechenden Unternehmen wie z.B. Vodafone, 1&1 oder anderen bereits Verträge hat – mit denen wir zusammenarbeiten – kann diese umstellen und direkt mit Glasfaser-Geschwindigkeit loslegen“, so Pischke.

Verträge mit Deutsche Glasfaser sind ungültig

Wer im letzten oder diesen Jahr einen Vertrag mit der Deutschen Glasfaser unterschrieben hat, muss sich keine Gedanken machen: „Nach unserem Sachstand gelten diese Verträge nicht. Sie wären in Kraft getreten, wenn die Deutsche Glasfaser die notwendige Anzahl an Verträgen zustande gebracht hätte. Dies war nicht der Fall“, so die Bürgermeisterin.

Für alle, die jetzt einen Anschluß durch die Telekom bekommen möchten, müssen diesen beantragen. „Wir werden nur diejenigen mit einem Anschluß versorgen, die sich bei uns melden. Dies geht am leichtesten über den Vertriebspartner in Geilenkirchen, die Firma Heko. Dort kann man sich alle Informationen rund um den Glasfaser-Anschluß holen und auch Verträge abschließen“, so Pischke. (Der Telekom-Shop in der Konrad-Adenauer-Str. 156, gegenüber dem Markt, gehört zur Firma Heko – Anmerkung der Red.)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.