St. Ursula und Europa-Union kooperieren – Vortrag und Gesprächsrunde in der Aula

„Chinas Griff nach der Weltmacht – Sind Europa und der Westen am Ende?“ mit Jürgen Kahl

Prof. Dr. Gerd Wassenberg (Vorsitzender der Europa-Union Geilenkirchen) und Schulleiter Jürgen Pallaske (r.) begrüßen die beschlossene Zusammenarbeit. Foto: privat

Geilenkirchen. Die Aula des Bischöflichen Gymnasium Sankt Ursula ist Veranstaltungsort für einen Vortrag mit anschließender Gesprächsrunde mit dem Thema: „Chinas Griff nach der Weltmacht – Sind Europa und der Westen am Ende?“ Das Gymnasium und die Europa-Union Geilenkirchen haben den China- und Ostasienexperten Jürgen Kahl am Mittwoch, 23. November, ab 19.30 Uhr, an diesem Abend zu einem Vortrag mit dem Titel „Chinas Griff nach der Weltmacht – Sind Europa und der Westen am Ende?“ eingeladen.
Kahl arbeitet als Autor und Kommentator unter anderem für die Neue Züricher Zeitung und ist außerdem als Berater für verschiedene politische Stiftungen tätig. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Bischöflichen Gymnasiums Sankt Ursula haben die Veranstaltung im Unterricht vorbereitet. Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern und Interessierte sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung in unserer Aula teilzunehmen. Der Eintritt ist frei. Nach dem Vortrag wird es die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen und so an einer Gesprächsrunde mit Jürgen Kahl teilzunehmen.
Die Europa-Union ist die größte Bürgerinitiative für Europa, die sich besonders in den Bereichen der europäischen Einigung und Verständigung einsetzt. „Wir sind dankbar für diese Kooperation. Ein Ziel beider Seiten ist es natürlich, unseren Schülerinnen und Schülern Europa und die Europäische Union näherzubringen und den europäischen Gedanken zu stärken“, sagt Schulleiter Jürgen Pallaske. Künftig geprägt werden soll die Kooperation „durch gemeinsame Studienfahrten nach Brüssel und Straßburg sowie durch weitere Vortragsmöglichkeiten an der Schule“, verspricht Prof. Dr. Gerd Wassenberg, Vorsitzender der Europa-Union im Stadtverband Geilenkirchen. „Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. Der Vortrag des renommierten Journalisten Jürgen Kahl stellt nach der Corona-Pause die Wiederaufnahme unserer gewinnbringenden Kooperation mit dem Gymnasium in Geilenkirchen dar, und ich bin gespannt darauf, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern einen aufschlussreichen Abend in der Aula der Schule zu erleben“, so Wassenberg.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.