Mehr als 11.000 Euro bei Benefizspiel für Hochwassergeschädigte in Geilenkirchen

Stadtauswahl Geilenkirchen ohne Chance - Solidarität ist riesengroß

Kicken für den guten Zweck: Stadtauswahl Geilenkirchen (helle Trikots) und Germania Teveren mit dem Schiedsrichtergespann vor dem Spiel in Immendorf.

Geilenkirchen-Immendorf. Es war ein wunderschöner Freitagabend im neuen Stadion von Rhenania Immendorf. Dort spielte eine Fussball-Stadtauswahl Geilenkirchens gegen das Landesliga-Team von Germania Teveren. Der Anlaß war jedoch weniger schön. Das Hochwasser, zehn Tage vorher, hat die Vereine dazu veranlasst ein Benefizspiel für betroffene Mitbürger zu veranstalten. Mehr als 300 Zuschauer kamen, um ihrer Solidarität Ausdruck zu verleihen. Sowohl Spenden, als auch Einnahmen von Getränken und Würstchen gelangten in den Spendentopf. Nach Spielende konnte der Vorsitzende der Rhenania, Frank Lohmann, einen vorläufigen Stand der Einnahmen verkünden. Bis dato waren es fast 11.000 Euro, die an diesem Abend eingenommen werden konnten. „Wir erwarten in den nächsten Tagen noch weitere Spenden auf unserem Konto. Vielen Dank an alle, die gekommen sind“, so der 1. Vorsitzende. Das Spiel gewann die Germania deutlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.