Vorabiklausuren finden normal statt – Unterrichtsstoff bis vor Karneval ist relevant

Geilenkirchen. Die Schulschließungen der letzten Wochen haben den Zeitplan der Abiturienten nicht durcheinander gebracht. Am Gymnasium St. Ursula in Geilenkirchen werden die Vorabiklausuren zur festgelegten Zeit stattfinden. Dies teilte die Schulleitung auf der eigenen Homepage mit. Am Mittwoch, 18. März und Donnerstag, 19. März, werden die Arbeiten der Oberstufe Q2L1 und Q2L2 durchgeführt. Der Prüfungsstoff ist jedoch eingeschränkt. Im Wortlaut der Schule heißt es: „Für die Vorabiturklausuren der
Q2 am 18. und 19. März 2020 darf nur der Unterrichtsstoff einbezogen werden, der bis zum 19. Februar 2020 (Mittwoch vor Karneval, letzter Unterrichtstag vor der Schließung der Schule) im Unterricht behandelt wurde.“ Die Klausurphasen der Stufen Q1 und EF werden voraussichtlich verschoben. Auch für diese Stufen gilt die Vorgabe, dass nur der Unterrichtsstoff bis zum Zeitpunkt der Schulschließungen (vor Karneval) abgefragt werden darf.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.