Verkehrsunfall unter dem Einfluss von Medikamenten

Geilenkirchen. Ein 22-jähriger Pkw-Fahrer aus Geilenkirchen bog am Freitag, 21. August, gegen 11.50 Uhr, mit seinem Fahrzeug von der Brahmsstraße nach links auf die Bachstraße ab und streifte dabei einen geparkten Wagen. Bei der Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit bemerkten die Beamten mehrere Auffälligkeiten, so dass der Verdacht bestand, dass der Mann aufgrund der Einnahme von Medikamenten nicht in der Lage sein könnte, ein Fahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum zu führen. Auf der Polizeiwache wurde ihm eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt sowie sein Führerschein sichergestellt. Die Ermittlungen dauern noch an.