Nach nur einem Jahr wieder weg – Kämmerin wechselt nach Krefeld

"Fachbereichsleitung Finanzservice" heißt die neue Stelle

Die Kämmerin Geilenkirchens wechselt in die Finanzverwaltung nach Krefeld.

Geilenkirchen. Die Liaison zwischen der Kämmerin und der Stadt Geilenkirchen wird nach etwas mehr als einem wieder Jahr wieder geschieden. Silvana Feratovic wird zum nächstmöglichen Termin die Verwaltung in Richtung Krefeld verlassen. Im Oktober 2021 übernahm sie die Führung der Kämmerei. „Ich finde es schade, dass uns die Kämmerin verläßt. Sie hat sich in den letzten zwölf Monaten in die Finanzen der Stadt gut eingearbeitet“, so Bürgermeisterin Daniela Ritzerfeld. In Krefeld wird Feratovic jedoch nicht die Finanzverwaltung leiten, sondern als „Fachbereichsleitung Finanzservice“ tätig sein. Das für eine Besetzung dieser  Stelle zuständige politische Gremium, der „Ausschuß für Finanzen, Beteiligungen und Liegenschaften“, tagte am Mittwoch und beschloß die Einstellung. Es soll sich dabei um eine „A16-Stelle“ handeln. Feratovic würde dadurch ca. 15.000.- Euro mehr im Grundgehalt bekommen. In Geilenkirchen hatte sie nur eine „A14-Stelle“.

In Geilenkirchen wird sie nach Absprache mit der Bürgermeisterin den Haushalt für das nächste Jahr noch fertigstellen. „Ich hoffe, dass wir den Haushalt für das nächste Jahr in der letzten Sitzung des Rates im Dezember beschließen können“, so Ritzerfeld. Eine neue Ausschreibung der Stelle „Kämmer/in“ wird sicherlich in den nächsten Tagen erfolgen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.