Gebäude im Stadtzentrum Geilenkirchens werden wohl abgerissen

REWE-Markt - Kreissparkasse und Stadthalle vor Neu- oder Umgestaltung

Drei größere Baumaßnahmen wird es wohl in den nächsten Monaten im Zentrum Geilenkirchens geben. Die betroffenen Gebäude sind rot umrandet.

Geilenkirchen. Gleich drei große Abrißarbeiten stehen den Bürgern in Geilenkirchen bevor. Bedingt durch die Hochwasserschäden vom Juli soll der REWE-Markt im Zentrum abgerissen werden. Da eine Umgestaltung des Marktes ohnehin für die nächsten Jahre geplant war, wird diese wohl vorgezogen. Den Mitarbeitern des Marktes wurden diese Informationen mitgeteilt. Eine Stellungnahme von REWE gibt es dazu momentan nicht. Der Abriß soll wohl im kommenden März beginnen.  Auch das Gebäude der Kreissparkasse wurde vom Hochwasser so beschädigt, dass es nun einen Teilabriß geben soll. Der Vorstand der Kreissparkasse wird noch in dieser Woche die Pläne für eine Neugestaltung vorstellen. Nach unbestätigten Informationen sollen die Räumlichkeiten des früheren Zeeman-Ladenlokals an der Kreuzung Konrad-Adenauer-/Nikolaus-Becker-Straße für den Zeitraum der Bauarbeiten als Anlaufstelle für Sparkassen-Kunden dienen.

Anders ist es bei der Stadthalle im Zentrum Geilenkirchens. Diese steht seit vielen Jahren leer. Ein Verkauf scheiterte mehrfach. In diesem Jahr übernahm ein Investor den Komplex und plant dort den Bau von mehr als 40 Wohneinheiten. Die Abrißarbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen.

1 Kommentar

  1. Ja,dass Hochwasser hat leider viele Schäden verursacht. Was ich dennoch nicht verstehe ist, was macht Rewe mit drei ! Filialen hier in Geilenkirchen. Nun, ich bin mal gespannt wie die Umgestaltung aussieht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.