Erweiterte Öffnungszeiten des Impfzentrums – 142 Impfungen pro Tag – Busverkehr zum Impfzentrum

Kreis Heinsberg. Das Impfzentrum des Kreises Heinsberg wird ab dem 1. März  die Öffnungszeiten von bislang 14 bis 20 Uhr auf 8 bis 20 Uhr erweitern. Die Kapazität für Erstimpfungen bleibt bei täglich 142 Impfdosen. Hinzu kommen die Personen, die das Impfzentrum in Erkelenz für die Zweitimpfung aufsuchen.

Ergänzend gibt es weitere Informationen auf der Webseite unter www.west-verkehr.de. Weiterhin stehen für die passende Verkehrsanbindungen die Fahrplanauskunft unter 02431 88-6767 (Mo.-Fr.: 6 – 22 Uhr, Sonn- u. Feiertag: 9 – 22 Uhr) sowie das Kundencenter der west unter 02431 88-6765 (Mo.-Fr.: 7.45-12 Uhr und 12.30 – 16 Uhr) zur Verfügung.

MultiBus am Wochenende – Wunschtermin vereinbaren

An Samstagen sowie an Sonn- und Feiertagen haben Fahrkunden die Möglichkeit, über den MultiBus die Linien 401, 402 und SB1 am nächstmöglichen Umsteigepunkt zu erreichen. Der MultiBus kann telefonisch über die Buchungszentrale unter 02431 88-6688 sowie ganz bequem rund um die Uhr unter www.west-multibus.de gebucht werden. Um alle Fahrten rechtzeitig einplanen zu können, bittet die west, rechtzeitig, möglichst bereits einige Tage vor dem Wunschtermin den MultiBus zu buchen.

Vor dem Impfzentrum wird die west in Abstimmung mit der Stadt Erkelenz zudem einen zusätzlichen Haltepunkt einrichten, damit vor allem mobilitätseingeschränkte Personen das Zentrum einfach erreichen können.

Fahrtkostenerstattung ist möglich

Darüber hinaus gibt es unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit zur Erstattung von Fahrtkosten zum Impfzentrum. Anspruch auf Transport auf Kosten der Krankenversicherung nach § 60 SGB V haben Personen, die

  1. einen Schwerbehindertenausweise mit Merkzeichen „aG“, „Bl“ oder „H“ haben oder
  2. in Pflegegrad 3, 4 oder 5 eingestuft sind, wobei bei Pflegegrad 3 zusätzlich eine dauerhafte Beeinträchtigung der Mobilität vorliegen muss.

Diese Personen erhalten über Ihren Hausarzt eine entsprechende Bescheinigung, sofern sie diese nicht bereits haben, oder sollen sich mit Ihrer Krankenkasse abstimmen.       

Es wird davon ausgegangen, dass mit den genannten Möglichkeiten dem Großteil der Bürgerinnen und Bürger die Fahrt zum Impfzentrum selbst oder mit Hilfe von Verwandten, Freunden oder Nachbarn möglich ist. Wo dies nicht der Fall ist, können Sie sich unter Tel. 02431 88-6688 (Montag-Freitag: 06:00-22:00 Uhr, Samstag 06:30-22:00 Uhr, Sonn- u. Feiertag: 09:00-22:00 Uhr) individuell beraten lassen. In diesen Härtefällen wird eine individuelle Lösung angestrebt.

3 Kommentare zu Erweiterte Öffnungszeiten des Impfzentrums – 142 Impfungen pro Tag – Busverkehr zum Impfzentrum

  1. Seit heute soll Telefonisch oder oer Internet eine Terminvereinbarung zur Impfung möglich sein. Telefonisch ist allerdings nach Stunden kein durchkommen. Über Internet wird nach Eingabe aller Daten eine Fehlermeldung angezeigt.
    NRW, Danke für NICHTS!!

  2. Ich habe es nicht geglaubt. Gestern (25.1.) habe ich nur mal sehen wollen, wie die Anmeldung per Internet funktioniert. Direkt kam ich durch und konnte mich anmelden
    und meine Termine zur Erst- und Zweitimpfung reservieren. Hatte ich nun wirklich nur Glück? Ich bin jedenfalls zufrieden.

  3. wir haben im Kreis Heinsberg ca.256.600 Einwohner ziehe ich 100.000 Jugendliche ab sind das 156.600 Impfungen. Bei 142 Impfungen pro Tag , sind wir in drei Jahren alle geimpft. Der Lockdown dauert also noch drei Jahre. Das ist doch erbärmlich. England , USA , Israel, Serbien sind alle viel besser aufgestellt mit Impfstoff als Deutschland, hier haben sich die Regierenden um die Impfstoff Bestellung gekümmert und sich nicht weggeduckt als es darum ging Verantwortung für ihre Bürger zu übernehmen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.