Highlight für Musikliebhaber – Einführungsveranstaltung zum Konzert „Zwei Requiems“ des Kammerchors Altodijo

Kreis Heinsberg. Am Samstag, 9. November, 18 Uhr, findet in der Katholischen Kirche St. Leonhard in Hilfarth das Konzert „Zwei Requiems“ statt. Darin hat der Kammerchor die Ehre, unter anderem die Uraufführung des Requiem op. 4 von Thomas Hansen zu präsentieren. Vor dem Konzert wird eine Einführung in die Veranstaltung angeboten.
Altodijo ist sehr stolz darauf, Dr. Wolfram Goertz als Referent für die Einführung in die Veranstaltung gewonnen zu haben. Der Journalist, Musiker, Musikwissenschaftler und Mediziner schreibt Musik- und Theaterkritiken für die Süddeutsche Zeitung, die Neue Züricher Zeitung, das Fono Forum sowie für Die Zeit. Seit 1989 ist er Musikredakteur der Rheinischen Post in Düsseldorf. Viele Jahre war er selber Chorleiter des Jazzchores der Hochschule Niederrhein und absolvierte Kurse in Chorleitung bei Herbert Schernus und Eric Ericson. Dr. Goertz ist unter anderem Mitglied der Jury beim Preis der deutschen Schallplattenkritik und beim Landes-Chorwettbewerb des Landesmusikrates NRW.
Um so mehr freut es die Sängerinnen und Sänger von Altodijo, dass Dr. Goertz sich nun bereit erklärt hat, mit seiner Einführung das Publikum in das Konzert einzustimmen. Sie erfahren dabei Interessantes über die Komponisten Gabriel Fauré und Thomas Hansen sowie über die jeweiligen Requiems op. 48 (Fauré) und op. 4 (Hansen).
Die Einführungsveranstaltung findet im Katholischen Jugendheim in Hilfarth statt und beginnt um 17.15 Uhr. Die Dauer beträgt ca. 30 Minuten. Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte zum Konzert ist der Eintritt frei. Sitzplätze zu den von Ihnen erworbenen Konzertkarten werden selbstverständlich frei gehalten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.