Wieder brennt ein Feld – 75 Einsatzkräfte bekämpften den Brand auf 20000 Quadratmetern bei Rischden

Fotos: FFGK

Geilenkirchen. Erneut kam es am Donnerstag, gegen 12.30 Uhr, zu einem weitaus größeren Feldbrand als noch am Vortag. An der Bundesstrasse Höhe Ortsteil Rischden waren ca. 20.000 Quadratmetern Feld in Brand geraten. Nach Eintreffen des Löschfahrzeuges der Verwaltungseinheit wurde auf Grund der Sachlage Vollalarm für die Freiw. Feuerwehr der Stadt Geilenkirchen gegeben. Neun Löscheinheiten mit 75 Feuerwehrfrauen- und Männern und 14 Einsatzfahrzeugen bekämpften das Feuer, konnten es nach zwei Stunden Löscharbeiten eindämmen und ein Ausbreiten zum dahinter liegenden Waldstück verhindern.. Zur Wasserversorgung musste eine ca. 800 Meter lange Schlauchleitung aufgebaut und nach Einsatzende abgebaut werden. Der Brandausbruch lag wieder an der stark befahrenen Strasse. Ein Rettungswagen stand zur Eigensicherung der eingesetzten Kräfte bereit. Geilenkirchen war auch an diesem Tag wieder einer der heißesten Orte in NRW, sodas ein Arbeiten in den Einsatzanzügen eine große körperliche Belastung darstellte. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.