Altodijo zu Gast beim Bundespräsidenten – Empfang im Park der Villa Hammerschmidt

Kreis Heinsberg. Eine 15-köpfige Abordnung des Hückelhovener Kammerchors Altodijo war am kürzlich zu Gast im Park der Villa Hammerschmidt in Bonn. Dorthin hatten der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Gattin Elke Büdenbender eingeladen. Der Bundespräsident bot seinen rund 700 ausgewählten Gästen ein Open-Air Konzert der Höhner, zusammen mit der „Jungen Sinfonie Köln“. Das Publikum war restlos begeistert und auch die Mitglieder von Altodijo hielt es nicht lange auf ihren, mit weißen Tischdecken und Blumenschmuck hergerichteten Plätzen. Auch der gleich am Nebentisch platzierte Bundespräsident verlieh seiner Begeisterung für das Konzert bald stehend Ausdruck. Dank der beim Eintritt verteilten Regencapes, störten sich die Gäste des Bundespräsidenten nicht weiter am zunächst regnerischen Wetter. Zu Beginn des Konzerts klarte es aber dann doch auf. 
Vor dem Konzert wurden die Anwesenden zunächst mit Sekt und Fingerfood verwöhnt. Doch damit nicht genug. Nach dem Musikprogramm gab es dann auch noch ein Buffet im traumhaft schön beleuchteten Park der Villa Hammerschmidt. Das eigentliche Treffen mit dem Bundespräsidenten und seiner Gattin fand später im Vorgarten seines Amtssitzes statt. Chormitglied Helga Kockerols-Esser: „Es war eine große Freude und Ehre für uns, einen so schönen Abend  mit dem  Bundespräsidenten verbringen zu dürfen, der sehr sympathisch und mitten unter den Besuchern war. Ein Bundespräsident zum Anfassen.“ Für die 15 Mitglieder von Altodijo war es ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis.
Frank-Walter Steinmeier wollte mit dieser Veranstaltung ehrenamtliches Engagement in der Amateurmusik würdigen und die Bedeutung der musikalischen Bildung unterstreichen. In seiner Begrüßungsansprache drückte er sein Anliegen aus: „In einem Höhner-Klassiker werden wir heute hören: 
, …ich schenk dir heut ein Schloss am Rhein…´. Ich kann Ihnen die Villa am Rhein heute nicht schenken, die gehört ja schon Ihnen allen.“ Es war sicher dennoch eines der schönsten Geschenke zum zehnjährigen Bestehen von Altodijo
Ein weiteres, großes musikalisches Geschenk erhielt der Chor von seinem Pianisten Thomas Hansen, der unter anderem auch bei Micky Schläger von den Höhnern eine Weile Klavierunterricht erhielt. Er widmete sein im Jahre 2018 fertig gestelltes Requiem dem Kammerchor Altodijo und vertraut ihm damit dessen Uraufführung an. Diese findet am 09. November 2019 in der katholischen Kirche in Hilfarth statt. Der Kartenvorverkauf bei Lengersdorf-Gatzos (ehem. Hansen) in Hückelhoven, der Buchhandlung Wild in Hückelhoven und Erkelenz sowie bei Viehausen in Erkelenz hat bereits begonnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.