Leichtkraftrad Fahrer flüchtet über Geh- und Fahrradwege vor Polizeikontrolle – Geschädigte und Zeugen gesucht

Übach-Palenberg. Durch eine Flucht über Geh- und Fahrradwege entzog sich der Fahrer eines blauen Leichtkraftrades der Marke Jonway am Samstag, 18. Mai, einer Polizeikontrolle. Er fuhr gegen 14.30 Uhr entlang der Carolus-Magnus-Straße in Fahrtrichtung Palenberg, als die Beamten ihn zum Anhalten aufforderten. Statt anzuhalten gab der Fahrer jedoch Gas, woraufhin die Beamten die Verfolgung aufnahmen. Über den Arndtweg, die Friedrich-Ebert-Straße und die Carlstraße flüchtete der Leichtkraftrad Fahrer. Dabei benutzte er auch Geh- und Fahrradwege, obwohl dort Passanten und Fahrradfahrer verkehrten. Kurz vor der Ecke Carlstraße und Poststraße wendete der Fahrer auf dem Bürgersteig und fuhr die Carlstraße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße zurück. Schließlich entkam der Flüchtige durch die Straßenverbindung von einem Parkplatz an der Barbarastraße zur Carolus-Magnus-Straße. Da diese für Pkw unzugänglich ist, verloren die Polizisten dort den Sichtkontakt.

Bei der weiteren Fahndung fanden die Beamten das Leichtkraftrad mit niederländischem Kennzeichen auf einem Grundstück an der Theresienstraße. Weitere Überprüfungen ergaben, dass es sich bei dem Fahrer mutmaßlich um einen 34-jährigen Mann aus Übach-Palenberg handelte. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Zur weiteren Klärung des Vorfalls sucht die Polizei Zeugen und weitere Geschädigte, die sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet haben. Diese werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat der Polizei Heinsberg zu melden, Telefon 02452 920 0.