Startschuss für die „Sterne des Sports“ 2019 – Kreativität und Innovation – Sportvereine können sich bewerben

Volksbank Heinsberg und Kreissportbund belohnen ehrenamtliches Engagement

Kreis Heinsberg. Nach bereits vier erfolgreich durchgeführten Wettbewerben haben sich die Volksbank Heinsberg und der Kreissportbund dazu entschlossen, den „Oscar des Breitensports“ auch ein fünftes Mal zu vergeben. Ihr Sportverein setzt auf ehrenamtliches Engagement, erfreut Groß und Klein, fördert Männer und Frauen gleichberechtigt, integriert vorbehaltlos, unterstützt den Nachwuchs, schützt Natur und Umwelt, weckt den Spaß an der Bewegung oder kümmert sich um ältere Menschen? Dann sollten Sie sich bewerben, denn dieses Engagement möchte die Volksbank zusammen mit dem Kreissportbund im Rahmen des Projektes „Sterne des Sports“ auszeichnen und belohnen. Die Sterne des Sports sind unangefochten der bedeutendste Breitensportpreis in Deutschland.

Am Wettbewerb können sich Sportvereine beteiligen, die sich in besonderem Maße in gesellschaftlich wichtigen Bereichen engagieren. Bei den „Sternen des Sports“ geht es nicht um sportliche Glanzleistungen, Medaillen und Rekorde, sondern um kreative und innovative Angebote, beispielsweise im Bereich Gesundheitssport, Jugendarbeit oder Geschlechtergleichstellung. Die Systematik der Sterne des Sports, die auf kommunaler, Landes- und Bundesebene vergeben werden, greift eine föderale Struktur auf und ermöglicht Volksbank und Kreissportbund eine lokale Individualisierung bei der Ausschreibung.

„Sportvereine leisten jeden Tag einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Sie sorgen dafür, dass wir gesund und fit bleiben, bieten ihren Mitgliedern ein zweites Zuhause und haben für alle Wünsche oder Sorgen ein offenes Ohr. Viel zu selten bekommen Vereine und deren ehrenamtliche Akteure dafür die Anerkennung, die sie verdienen. Das haben wir vor einigen Jahren in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund geändert und das werden wir in diesem Jahr fortführen. Denn unser Antrieb ist es, uns für das Ehrenamt stark zu machen und gute Aktionen unserer regionalen Vereine tatkräftig zu unterstützen. Gemeinsam suchen wir ab dem 1. April erneut Vereine, um diese für ihren Einsatz zu ehren“, so Kurt Hauser, Vorstand der Volksbank Heinsberg eG.

Auf der lokalen Ebene schreibt die Volksbank Heinsberg die „Sterne des Sports“ in Bronze aus. Wer hier nicht mitmacht, hat auch auf den folgenden Ebenen keine Chance mehr, am Wettbewerb teilzunehmen. Eine Jury, bestehend aus Vertretern der regionalen Presse, des Kreissportbundes, sowie einer Sportlerin, bewertet alle eingegangenen Bewerbungen und wählt daraus den Gewinner. Dieser wird mit dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze ausgezeichnet, verbunden mit einer Geldprämie von 1.000 Euro. Zudem erhalten die Plätze Zwei und Drei 750 bzw. 500 Euro. Als Gewinner qualifiziert sich der Verein automatisch für das Landesfinale um die „Sterne des Sports“ in Silber. Bei einer großen Abschlussgala werden die Finalisten im Wechsel von der Bundeskanzlerin oder dem Bundespräsidenten ausgezeichnet.

Als Jurysprecher konnte Marc Eschweiler gewonnen werden. Der aus dem Kreis Heinsberg stammende Sportjournalist ist als Fußballreporter bei WDR2 und dem ARD-Hörfunk tätig, seit zwei Jahren aber auch Moderator der Sportsendung auf WDR5. Zudem ist Marc Eschweiler, der lange Zeit auch als Nachrichtensprecher auf „100‘5 DAS HITRADIO“ zu hören war, Sprecher der Lokalzeit Aachen auf WDR2.

Mitmachen können alle Sportvereine aus unserer Region. Das Bewerbungsformular kann auf der Internetseite unter www.volksbank-heinsberg.de/sterne-des-sports ausgefüllt werden. Einsendeschluss ist der 30. Juni.

Fragen zum Wettbewerb beantwortet die Wettbewerbsverantwortliche der Volksbank Heinsberg, Lea Wolf, unter 02452 925 4561.