Pegelstände der Wurm gehen auf „normal“ zurück – Entspannung in den nächsten Tagen

Geilenkirchen. Die enormen Wassermengen in der vergangenen Woche ließen die Pegelstände der Wurm im Bereich Geilenkirchen und Übach-Palenberg stark ansteigen. Am Wochenende wurden auch kritische Marken erreicht. Die Wurmbrücke in der Geilenkirchener Innenstadt hatte nur noch einige Zentimeter an Freiraum zum Wasser. Viele Ausgleichsflächen waren geflutet. Im Geilenkirchener Wurmauenpark schwammen Gänse und Enten in Bereichen, die eigentlich als Rasenflächen ausgewiesen sind. Die starken Regenfälle des Wochenende haben am Montag ein Ende. Daher ist nicht zu erwarten, dass es in den kommenden Tagen zu weiteren Hochwasser-Situationen kommen könnte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.