Verkehrsunfall mit drei schwerverletzten Personen zwischen Geilenkirchen und Teveren

Geilenkirchen. Am Mittwoch (1. August) ereignete sich auf der Landstraße 42/Einmündung Bundesstraße 56 ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden. Gegen 15.20 Uhr befuhr ein 59-jähriger Mann aus Aachen mit seinem Pkw die Abfahrt der Bundesstraße in Richtung Landstraße 42. Auf dieser war eine 69-jährige Frau aus Geilenkirchen mit ihrem Wagen unterwegs und fuhr von Geilenkirchen in Richtung Teveren. Der Aachener hatte offensichtlich den Pkw der Geilenkirchenerin übersehen, so dass es im Einmündungsbereich der beiden Straßen zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 59-Jährige in seinem Wagen eingeklemmt und musste von Feuerwehrkräften befreit werden. Der Aachener, die Autofahrerin und ein 18-jähriger Beifahrer im Pkw der Geilenkirchenerin erlitten schwere Verletzungen. Alle wurden mit Rettungswagen zur stationären Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Ein angeforderter Rettungshubschrauber musste nicht eingesetzt werden. Die beiden verunfallten Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Im Bereich der Unfallstelle, dort ist zurzeit eine Baustelle eingerichtet, kam es auf Grund der Vollsperrung zu erheblichen Behinderungen. Die Polizei leitete den Verkehr über die Kreisverkehre Berliner Ring und Hommerchen um. Gegen 17 Uhr konnten die Fahrbahnen wieder freigegeben werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.