Geilenkirchen eine Woche lang das „Mekka der Klaviermusik“

Der Musikstudent Georg Razumovskij gewann in der Kategorie C den Wettbewerb beim Klaviersommer.

Geilenkirchen. Dieser Klaviersommer verdiente seinen Namen tatsächlich. Acht Tage mit teilweise bis zu zwölf Stunden Pianomusik auf einem hohen Niveau, rekordverdächtigen Temperaturen und großem Publikumsinteresse – Geilenkirchen war in dieser Zeit geprägt von Klassischer Musik.
Und das Abschlusskonzert bei Hauptsponsor Kreissparkasse war wieder einmal der Höhepunkt des Geilenkirchener Klaviersommers. Die Sieger der unterschiedlichen Kategorien und des Euregio-Piano-Awards beeindruckten die gefüllte Schalterhalle. Wie sagte doch der Stellvertretende Bürgermeister Leonhard Kuhn: „Eine Woche lang war Geilenkirchen das Mekka der Klaviermusik.
Organisator Florian Koltun und seine Gattin Xing Wang haben schon angekündigt, dass es auch im nächsten Jahr den Geilenkirchener Musiksommer geben wird. Er dankte den Sponsoren und dem Kulturamt der Stadt für die engagierte Mitarbeit.

Preisträger 2018 – Kategorie “EUREGIO PIANO AWARD”

1st Prize – Yaroslav Bykh / Ukraine

2nd Prize – Mariia Iudenko / Ukraine

3rd Prize – Luke Jones / Great Britain
                Aleksandra Mazurkevich / Estonia
                Mikołaj Sikała / Poland

Special Prize – Jan Vojtek / Czech Republic

Ehrendiplom:

Sheng Wang / China
Ka Jeng Wong / Hongkong, China
Szymon Orliński / Poland
Ye Jin Kwon / South Korea
Evgenii Savelev / Russia
Nail Mavliudov / Russia
Ohki Tomoka / Japan
Andrew J. Yang / USA
Florent Ling / France
Jeongro Park / South Korea
Motohiro Sato / Japan
Jakub Mariańczyk / Poland
Josephine Schmirl / Germany
Eun-Ji Kim / South Korea
Sijin Liang / China
Apor Szüts / Hungary
Ken Marius Mordau / Germany
Oleksii Kanke / Ukraine
Anna Ojiro / Japan
John McNamara / Irland
Gregor Dešman / Slovenia
Frane Rusinovic / Croatia – USA
Colton Peltier / USA
Gabriele Taranto / Italy

Preisträger – Kategorie C

Razumovskij, Georg (Deutschland) – 1st Prize (98 Points)

Stefano Zeitler (Italien) – 2nd Prize (85 points)

Aryaman Natt (Großbritanien) – 3rd Prize (80 Points)

Ladislav Palkovic (Slowakei) – 3rd Prize (80 Points)

Jin Yi Guo (China) – Diplom

Masumi Hakamata (Japan) – Diplom

Sezen Karakas (Türkei) – Diplom

Yana Nikolaienko (Ukraine) – Diplom

Nan Shen (China) – Diplom

Ye Tao (China) – Diplom

Yue Wang (China) – Diplom

Yue Wang (China) – Diplom

Yin Xuan Zhao (China) – Diplom

Preisträger – Kategorie B

Dönneweg, Linus Paul (Deutschland) – 1st Prize (97 Points)

Thien Bach Anh, Phan (Vietnam) – 2nd Prize (89 Points)

Sun, Yi (China) – 2nd Prize (87 Points)

Sun, Martin (Deutschland) – 3rd Prize (84 Points)

Han, Yi Xin (China) – 3rd Prize (82 Points)

Koyutürk, Hulusi Ege (Türkei) – Diplom

Preisträger – Kategorie A

Blümel, Soley (Österreich) – 1st Prize (99 Points)

Polley, Vitus (Deutschland) – 1st Prize (96 Points)

Tran, Minh Chau (Vietnam) – 2nd Prize (94 Points)

Cui, Yi Xin (China) – 2nd Prize (88 Points)

Zhang, Jun Yu 2nd Prize (China) – 2nd Prize

Qian, Yi Lin (China) – 3rd Prize (83 Points)

Vidrih Kaufman, Anouk (Deutschland) – 3rd Prize (83 Points)

Ulmschneider, Anna (Deutschland) – 3rd Prize (80 Points)

Barkova, Eva (Russland) – 3rd Prize (80 Points)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.