Angebranntes Essen löst Großeinsatz aus – Starke Rauchentwicklung

Geilenkirchen. Einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst löste am Dienstag gegen 12.30 Uhr ein Küchenbrand aus. In der Herzog-Wilhelm-Strasse in Geilenkirchen wurden die Einsatzkräft mit dem Hinweis „Personen in Gefahr“ gerufen. Die Löschzüge aus Geilenkirchen, Teveren, Süggerath und Würm setzten sich in Bewegung. Zudem kamen vom Rettungsdienst mehrere Rettungswagen. Der Grund für den Notruf im Hinterhof des alten Finanzamt war schnell klar. Ein angebranntes Essen verursachte so starken Rauch, dass von einem Großbrand ausgegangen werden musste. Die Löscheinhati aus Geilenkirchen hatte den Brand schnell geläscht und gab Entwarnung. Personen wurden nicht verletzt. Die Straße war rund eine halbe Stunde gesperrt.

Im Hinterhof des alten Finanzamt musste die Feuerwehr einen Küchenbrand löschen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*