Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person unter Alkoholeinfluss – Führerschein einbehalten

Geilenkirchen. Am Mittwochmorgen (21. März) ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer schwer verletzt wurde. Der 44-jährige Mann aus Geilenkirchen befuhr gegen 10.40 Uhr die Bundesstraße 221 aus Richtung Heinsberg kommend in Richtung Gillrath. Vor ihm fuhren ein Pkw Mercedes und ein Lkw mit Anhänger. Kurz hinter der Abfahrt Hatterath überholte er den Mercedes und scherte wieder nach rechts auf seine Fahrbahnhälfte der Bundesstraße ein. Anschließend prallte er mit seinem Pkw Audi gegen das Heck des Lkw-Anhängers. Der Geilenkirchener wurde dabei verletzt und musste nach erster Versorgung an der Unfallstelle mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Bei der Überprüfung des Autofahrers stellte sich heraus, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten. Feuerwehrkräfte reinigten nach der Unfallaufnahme die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten.