Exhibitionist in Geilenkirchen festgenommen – Polizei sucht weitere Zeugen

Geilenkirchen. Ende Januar informierten wir über einen Exhibitionisten im Geilenkirchener Stadtgebiet. Der Mann hatte sich am 3. Januar (Mittwoch) gegen 18.10 Uhr auf der Landstraße und am 19. Januar (Freitag) gegen 8.30 Uhr auf der Sittarder Straße Frauen in unsittlicher Weise gezeigt. In den darauffolgenden Wochen wurden zwei weitere Fälle bei der Polizei gemeldet. Diese Taten ereigneten sich am 15. Februar (Donnerstag) auf der Arndtstraße und am 16. März (Freitag) an der Von-Humboldt-Straße/Landstraße. Wiederum hatte er sich zuvor entblößt, hielt mit seinem Wagen neben den am Straßenrand wartenden bzw. gehenden Frauen und sprach diese aus dem Fahrzeug heraus an. Bei seiner letzten Tat nutzte er einen schwarzen Mittelklassewagen. Auf Grund von Zeugenhinweisen erhärtete sich der Verdacht gegen einen 44-jährigen Mann aus dem Kreis Heinsberg. Am 20. März (Dienstag) konnten die Ermittler den Tatverdächtigen festnehmen. Der Mann ist geständig und räumte die Straftaten ein. Es ist aber nicht auszuschließen, dass er sich weiteren Frauen als Exhibitionist zeigte. Auch diese Opfer und Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452 920 0 zu melden.