Beim Spenden bestohlen worden – Zeugen gesucht

Hückelhoven-Hilfarth. Ein 75-jähriger Mann aus Hückelhoven parkte am Vormittag des 29. Januar (Montag) seinen Wagen vor einer Bank an der Breite Straße. Er ging in die Filiale und holte Geld ab. Als er gegen 11.50 Uhr wieder in seinem Wagen saß, kamen zwei junge Frauen auf sein Fahrzeug zu. Er öffnete die Beifahrertür und die beiden Frauen gaben ihm gegenüber an, dass sie Spenden für blinde Menschen sammeln würden. Der hilfsbereite Senior nahm sein Geldmäppchen und gab einer der Frauen einen Geldschein. Um seine Spende auch zu dokumentieren, kam sie an die Fahrerseite, während die zweite Person an der Beifahrerseite stehen blieb. Sie hielt ihm eine Kladde vor, auf der er unterschrieb. Die beiden Frauen verabschiedeten sich daraufhin und gingen zu Fuß in Richtung Leonhardstraße. Kurze Zeit später musste der Hückelhovener feststellen, dass aus seinem Mäppchen mehrere Geldscheine fehlten. Dieses hatte er für die Unterschrift kurz auf den Beifahrersitz abgelegt. Die beiden Täterinnen waren etwa 20 bis 25 Jahre alt und von südländischem Aussehen. Eine war etwa 160 cm groß, von kräftiger Statur und trug eine blaue Jeanshose. Ihre Begleiterin hatte eine schmale Figur, trug eine dunkle Jacke und war ungefähr 170cm groß. Wer Beobachtungen machte, die mit dieser Tat in Verbindung stehen könnten oder Angaben zu den Täterinnen machen kann, der wende sich bitte an das Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven, Telefon 02452 920 0.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*