Jugendlicher mit vorgehaltener Pistole überfallen – Handy geraubt

Geilenkirchen-Bauchem. Ein 16-jähriger Jugendlicher aus Geilenkirchen wurde am Montag, 22. Januar, Opfer eines Handy Raubes. Er saß gegen 22.30 Uhr auf einer Parkbank an der Jahnstraße und telefonierte mit seinem Handy, als zwei unbekannte Männer vorbeigingen. Diese kehrten kurz darauf um und gingen zu dem Jugendlichen zurück. Einer der Täter hielt ihm eine schwarze Pistole vor und forderte die Herausgabe seines Handys. Als der Jugendliche ihm dies nicht geben wollte, riss der Täter es ihm gewaltsam aus der Hosentasche und die beiden Unbekannten liefen in Richtung Kindergarten Jahnstraße davon. Durch die Tat wurde der 16-Jährige an der Hand leicht verletzt. Er beschrieb den Haupttäter als etwa 175 Zentimeter groß und kräftig. Er war mit dunkler Jogginghose und dunklem Hoodie bekleidet. Zudem trug er eine Strickmütze, die vorne einen Streifen aufwies. Der andere Täter war etwa 180 Zentimeter groß und von schmaler Statur. Er war dunkel gekleidet und trug eine Jacke mit Kaputze. Zeugen des Raubes oder Personen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich zu melden. Zuständig ist das Kriminalkommissariat der Polizei in Geilenkirchen unter Telefon 02452 920 0.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*