Banküberfall in Waldfeucht – Wer kann Hinweise auf flüchtigen Täter geben?

Waldfeucht. Am Dienstag, 2. Januar, betrat gegen 12.10 Uhr, ein unbekannter Mann eine Bank an der Brabanter Straße und bedrohte die Angestellten mit einer schwarzen Schusswaffe. Er forderte die Herausgabe von Bargeld, welches er in eine mitgebrachte Jutetasche steckte. Anschließend flüchtete er durch den Hintereingang in unbekannte Richtung. Der Mann war etwa 50 Jahre alt, zirka 190 Zentimeter groß und hatte eine schmale Statur. Er sprach Deutsch mit vermutlich osteuropäischem Akzent. Bekleidet war er mit dunkler Jacke, Jeanshose und schwarzer Wollmütze. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter, die auch auf die Niederlande ausgedehnt wurde, führte nicht zur Ergreifung des Mannes. Deshalb bittet die
Polizei, Zeugen des Überfalls oder Personen, die Hinweise auf den flüchtigen Bankräuber geben können, sich zu melden. Auch wem schon vor der Tat etwas auffiel, das mit diesem Raub in Zusammenhang stehen könnte, wird gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 920 0, zu melden. Ob es einen Zusammenhang mit einem Banküberfall am Mittwoch, 22. November gibt, wird zurzeit überprüft. Die polizeilichen Ermittlungen dauern weiter an.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*