Banküberfall in Waldfeucht – Täter zu Fuß flüchtig

Waldfeucht. Am Mittwochmorgen (22. November) wurde gegen 10.30 Uhr eine Bank an der Brabanter Straße überfallen. Ein maskierter Mann betrat die Filiale und bedrohte die Angestellten mit einer Pistole. Er forderte die Herausgabe von Bargeld, dass er in einen mitgebrachten beigen Stoffbeutel stecke. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute durch eine weitere Tür am Dr.-Kitschen-Platz aus dem Gebäude. Nach Angaben der Zeugen war der Mann etwa 40 Jahre alt und ungefähr 175cm groß. Über sein Gesicht hatte er eine schwarze Strickmütze gezogen, worunter ein grauer 3-Tagebart zu erkennen war. Bekleidet war er mit blauen Turnschuhen, einer Bluejeans und einem dunklen Parka. Er sprach deutsch mit vermutlich osteuropäischem Akzent.

Die bisherigen polizeilichen Fahndungsmaßnahmen, die auch auf die Niederlande ausgedehnt wurden, führten noch nicht zu dem Täter. Daher werden weitere Zeugen dieses Überfalls oder Personen gesucht, die Hinweise zu dem flüchtigen Bankräuber geben können. Auch wem schon vor der Tat etwas auffiel, das mit diesem Raub in Zusammenhang stehen könnte, wird gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 920 0, zu melden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*