Zeugen nach Vorfall an Bushaltestelle gesucht – Maskierter Mann bedrängt Schulkind

Übach-Palenberg-Frelenberg. Ein 11-jähriger Junge aus Übach-Palenberg meldete am Dienstag, 14. November, bei seiner Schule, dass ihn ein unbekannter Mann, gegen 7.40 Uhr, an einer Bushaltestelle an der Ägidiusstraße am Arm festgehalten habe. Der Junge gab an, der Mann, der eine weiße Maske trug, habe versucht, ihn nach hinten zu ziehen. Er habe sich jedoch losreißen und in den Bus laufen können. Die Person habe sich über die angrenzende Wiese in Richtung Geilenkirchener Straße entfernt. Durch die hinzu gerufene Polizei wurde eine Anzeige gefertigt und die Ermittlungen aufgenommen. Zudem ermittelten Polizeibeamte in Uniform und in ziviler Kleidung an der Bushaltestelle. Hierüber wurden die
betroffenen Schulen und Eltern informiert. Bislang ist nicht geklärt, ob es sich um einen strafrechtlich relevanten Hintergrund handelt oder um einen üblen Scherz. Der Täter wurde als etwa 2 Meter groß, schlank, mit muskulösen Oberarmen beschrieben. Seine Bekleidung wäre schwarz gewesen und zudem habe er schwarze Handschuhe getragen. Die weiße Maske hätte Sehschlitze und kleine Hörner an den Seiten gehabt. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Vorfall in Zusammenhang stehen könnten und dies bislang der Polizei nicht mitgeteilt haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg unter Telefon 02452 920 0 entgegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*