16-jähriger Schüler aus Übach-Palenberg dealt am Berufskolleg Geilenkirchen – Kiffen während der Pause

Geilenkirchen. Schon wieder wurde ein Drogendealer durch das Geilenkirchener Ordnungsamt aufgegriffen. Bei einer Jugendschutzkontrolle wurde am Mittwoch im Bereich des Berufskolleg an der Bauchemer Gracht ein Jugendlicher während der Schulpause beim „kiffen“ erwischt. Bei dem gerade 16-jährigen Schüler aus der Nachbarstadt Übach-Palenberg fanden die Mitarbeiter des  Ordnungsamtes anschließend ca. 10 Schnellverschlusstütchen und eine kleinere Menge Bargeld. Offensichtlich hatte er kurz zuvor einen Teil seiner „Ware“ an andere Schülerinnen und Schüler verkauft. Der Minderjährige wurde anschließend der Schule überstellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren durch die Polizei.

In den letzten Wochen wurden die Kontrollen insbesondere in den Abend- und Nachtstunden intensiviert. Zur Bekämpfung des Drogenkonsums und des Drogenhandels wird das Ordnungsamt weiter sehr konsequent den bestrittenen Weg gehen und jeden Verstoß zur Anzeige bringen. Vielen Jugendlichen oder Heranwachsenden ist vermutlich gar nicht bekannt, dass die angeblich so harmlose Droge „Marihuana“  heute fünfmal so wirksam ist wie früher. Der Konsum kann krank machen und schlimmstenfalls Karriere und Leben zerstören. Sieben von zehn Drogenkonsumenten bekommen aufgrund des anhaltenden Konsums eine Psychose und landen letztendlich in der Psychiatrie.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*