Klassische Musik ist in Geilenkirchen angekommen – Klaviersommer und Euregio-Piano-Award begeistern die Besucher

Die Sieger des "Euregio-Piano-Award 2017" in Geilenkirchen mit der künstl. Leiterin, Xin Wang (4. v.l.), Florian Koltun (hinten) und Michael Kämpgen (re.) Filialleiter der Kreissparkasse Geilenkrichen.

Geilenkirchen. „Die klassische Musik ist in Geilenkirchen angekommen!“ Mit diesen Worten eröffnete Florian Koltun den Abend zum Galakonzert des „6. Klaviersommer“ in der Stadt. Die besten Klavierspieler/innen, die eine Woche lang Sieger und Platzierte des „5. Euregio-Piano-Award“ suchten, gaben den rund 300 Besuchern in der Filiale der Kreissparkasse einen Beweis ihres Könnens. Beim mittlerweile in der ganzen Welt bekannten Wettbewerb spielten mehr als 130 Künstler aus 32 Ländern.

„Die hochkarätige Jury, bestehend aus Musikprofessoren und anerkannten Experten des Klavierspiels, stellte fest, dass es ein ganz, ganz hohes Niveau gab. Es fiel nicht leicht, aus den zahlreichen hervorragenden Klavierspielern die Sieger zu ermitteln“, so Organisator Koltun. In verschiedenen Kategorien, angefangen mit der Altersklasse bis 12 Jahre, begeisterten die Künstler aus der ganzen Welt. Das Galakonzert zum Abschluss des diesjährigen „Klaviersommer“ der Stadt Geilenkirchen zeigte erneut, dass auch in kleinen Städten ganz große Musik präsentiert werden kann. „Wir sehen, dass die Geilenkirchener die klassische Musik immer mehr annehmen. Von Jahr zu Jahr kommen mehr Besucher zu den Konzerten. In diesem Jahr haben wir die Kapazitäten schon aufgestockt. Ich bin überrascht und erfreut, dass die Plätze auch wieder alle belegt sind“, so Gort Houben, Leiter des Kulturamt der Stadt.

Dass es überhaupt zu einem so bedeutenden Musikereignis kommt, ist – wie schon in den vergangenen Jahren – den zahlreichen Sponsoren zu verdanken. Den größten Teil steuerte auch diesmal wieder die Kreissparkasse Heinsberg dazu bei. Mit dem Eröffnungs- und Galakonzert veranstalteten sie in ihren Räumlichkeiten zwei ganz große Musikabende.  Zudem gab es an mehreren Tagen ein „Lunchkonzert“ zur Mittagszeit. „Ohne die sehr gute Mithilfe der Kreissparkasse wäre diese Veranstaltung nicht zu machen“, so Houben.

In der Hauptkategorie des Euregio-Piano-Award gab es gleich zwei Sieger. „Die Jury konnte sich nicht auf einen Sieger einigen. Beide Pianisten waren unglaublich gut. Daher haben wir uns dazu durchgerungen, zwei erste Plätze zu vergeben. Ebenso wird das Preisgeld nicht nur geteilt, sondern für beide Sieger auf jeweils 1250.- Euro angehoben“, so Koltun. Bereits am letzten Abend verkündete der stellv. Bürgermeister Leonhard Kuhn, dass die Stadt auch im nächsten Jahr wieder einen Klaviersommer veranstalten wird. Ebenso gab Michael Kämpgen bekannt, dass die Kreissparkasse als Hauptsponsor auch im nächsten Jahr zur Verfügung stehen wird. Besonders erfreut darüber war Koltun, der versprach, dass im nächsten Jahre sicherlich noch mehr Teilnehmer in Geilenkirchen sein werden.

Hier die Sieger und Platzierten der einzelnen Kategorien:

 Gewinner Kategorie Euregio Piano Award
1. Preis – Bulatov, Andrei / Russland 
1. Preis – Evans, Daniel Hyun-woo / Großbritannien
2. Preis  – Lasaracina, Viviana / Italien 
3. Preis – Sychev, Alexey / Russland 
 
Finalisten:
Lee, Jae Hyun / Südkorea
Sin, Dmitry / Russland 
 
Ehrendiplom (mit Hauskonzert)
Abasov, Murad / Aserbaidschan
Rettner, Mateusz / polen
Shim, Jinah / Großbritannien
Seo, Pil-Won / Südkorea 
Gusachenko, Galyna / Ukraine
Bartosik, Nora / USA
Gál, Dominik / Slowenien
Lee, Ting-I / Taiwan
RadiÄ, Viktor / Serbien 
Yiangou, Andrew / Großbritannien
Abe, Maria / Japan
Hara, Yuriko / Japan
Choi, Christina Hyun-ah / Südkorea 
Rodionov, Dmitry / Russland 
Yulin, Maria / Israel
Zahnlecker, Marie-Thérèse / Deutschland 
Pereira, Pedro Emanuel / Portugal
 
 
Gewinner Kategorie C
1. Preis Kimura, Sayaka / Japan 
2. Preis ———
3. Preis Dong, Xueqi / China
3. Preis Szewieczek, Andrea / Österreich 
 
 
Gewinner Kategorie B
1. Preis – Jansson, Kevin / Irland
1. Preis – Huang, Yueyuan / China
2. Preis – Drofenik, Matija / Kroatien 
2. Preis – Ding, Taliya / China 
3. Preis – Fetscher, Joschua / Deutschland 
3. Preis Yunes, Yentil / Frankreich 
 
Gewinner Kategorie A
1. Preis – Sun, Jeremy / Australien
2. Preis – Hou, Aitong / China 
2. Preis – Sun, Grace / Australien 
2. Preis – Manafli, Cinara / Türkei
3. Preis – Zhang, Haonian / China
3. Preis – Polley, Vitus / Deutschland 
3. Preis – Bergstóttir, Anais / Island 
3. Preis – Haag, Christian / Deutschland,
3. Preis – Lv, Shuo / China
3. Preis – Sun, Martin Jiaan / Deutschland 
3. Preis – Yun, Yuemeng / China 
3. Preis – Wang, Muyan China