Zur „Culinara“ bleiben die Geschäfte Sonntag geschlossen – Verkaufsoffene Sonntage werden neu beantragt

Geilenkirchen. Nach den Problemen mit dem verkaufsoffenen Sonntag im Gewerbegebiet Niederheid stellt der Aktionskreis Geilenkirchen nun einen neuen Antrag auf drei weitere verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr. In Absprache mit der Stadt sollen diese Sonntage dann „einspruchsfest“ installiert werden. Vertreter der Stadt werden dazu die vermeintlichen verkaufsoffenen Sonntage mit entsprechend „belastbaren Begründungen“ finden. Danach wird der Rat der Stadt darüber beraten und abstimmen, welche Sonntage zur Beantragung kommen. Gespräche mit der Gewerkschaft verdi sind danach geplant.  Folgende Termine wünscht sich der AK Geilenkirchen: 3. September (Weinfest), 15. Oktober (Herbstkirmes), 3. Dezember (Nikolausmarkt). In den nächsten Wochen soll Klarheit geschaffen werden, welche der Sonntage die Gewerkschaft nicht durch eine „einstweilige Verfügung“ stoppen wird.

Dies bedeutet gleichzeitig, dass der geplante verkaufsoffene Sonntag zur „Culinara“ Mitte Juni nicht stattfinden wird. Die „Culinara“ selber wird jedoch wie geplant stattfinden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*