Autofahrerin erlitt bei Verkehrsunfall schwerste Verletzungen – Fahrer eines roten Pkw Opel Corsa und weitere Zeugen werden gesucht

Heinsberg. Am Mittwoch (29. März) ereignete sich auf der Bundesstraße 221 ein Verkehrsunfall, bei dem eine 28-jährige Autofahrerin aus Heinsberg schwer verletzt wurde. Die Frau befuhr gegen 11.40 Uhr die Bundesstraße, von der Abfahrt Schleiden kommend in Richtung Ausbauende Heinsberg. Ihr entgegen kam ein Lkw, der von einem roten Opel Corsa überholt wurde. Um nicht mit dem Opel zusammenzustoßen, wich die Autofahrerin nach rechts aus. Dabei geriet sie in die Böschung, wo sich der Wagen überschlug und schließlich auf der Beifahrerseite zum Stillstand kam. Die Fahrerin wurde aus dem Pkw geschleudert und erlitt schwerste Verletzungen. Nach erster Versorgung an der Unfallstelle musste sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Zur Klärung des genauen Unfallgeschehens sucht die Polizei nach dem Fahrer des roten Pkw. Auch der Lkw-Fahrer und weitere Zeugen, die sich bisher noch nicht gemeldet haben, mögen sich bitte an das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 920 0, wenden.

Für die Dauer der ärztlichen Versorgung der Heinsbergerin, Aufnahme des Verkehrsunfalls und Säuberung der Fahrbahn musste die Bundesstraße zwischen den beiden Auf- bzw. Abfahrten bis 14 Uhr gesperrt werden.