Wie soll die City gestaltet werden?

Geilenkirchen. Das Zeitraster ist festgelegt. Jetzt geht es nur noch darum, wie der Bereich zwischen Markt und Heinsberger Straße gestaltet werden soll. Vier Varianten stehen zur Auswahl, doch die erste, die noch vom alten Rat auserkoren worden war, ist praktisch vom Tisch. Prof. Dietmar Castro hat Alternativen entwickelt. Von einem verkehrsberuhigten, zentralen Platz bis zur Geschäftsstraße mit abgetrennter Fahrbahn ist offenbar alles möglich. Rat und Bürger müssen sich nur noch entscheiden.

Das Verfahren: Am 31. August findet ab 18 Uhr in der Realschule das sogenannte Bürgerforum statt. Zunächst sind die Bürger der Stadt eingeladen, in Kleingruppen über die Entwürfe zu diskutieren. Anschließend werden die Resultate im Plenum besprochen. Das Ergebnis dieser Veranstaltung – so ist es versprochen – soll dann im Haupt- und Finanzausschuss (8. September) und abschließend im Rat (29. September) gewichtigen Einfluss auf die Entscheidung der Stadtoberen haben. Danach sollen die Fördermittel beantragt und noch in diesem Jahr mit den Arbeiten am II. Bauabschnitt begonnen werden.

www.geilenkirchen-lokal.de gibt Ihnen hier die Möglichkeit, sich über die Planungsvarianten zu informieren und abzustimmen, welches Aussehen der zentrale Bereich der City haben soll. Klicken Sie sich durch die Zeichnungen und entscheiden Sie sich für eine der Varianten Wir werden das Abstimmungsergebnis vor dem Bürgerforum veröffentlichen.

Abstimmen können Sie bis zum 30.08.2010 – 12.00 Uhr. Hiernach wird diese Abstimmungsmaske automatisch geschlossen und direkt das Abstimmungsergebnis veröffentlicht.

Stimmen Sie jetzt ab (Info: Sie haben nur eine Stimme. Wenn Sie abgestimmt haben, erscheinen nachfolgend nur noch die Stimmergebnisse in der Summe, da Sie schon abgestimmt haben. Eine weitere Stimme können Sie nicht mehr abgeben):

[poll id=“2″]