Jukebox-Modus reißen das Pubikum bei der „Kölschen Weihnacht“ mit

Geilenkirchen. Es war eine Hommage an die rheinischen Eigenarten. Die machen schließlich auch vor Weihnachten nicht Halt. Und Jukebox-Modus – Christoph Manuel Jansen und Thomas Preuth – fühlen sich eben den Eigenarten der Kölner Lebensweise, ihrer Sprache und ihren Ledern besonders verbunden. Da war es nur konsequent, dass beide die Chance nutzten und in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Geilenkirchen am dritten Adventssamstag im Haus Basten zur „Kölschen Weihnacht“ einluden.

Und dass sie mit ihrem Programm völlig richtig lagen, wussten die beiden Musiker nicht erst am Ende  der zweieinhalb beeindruckenden Stunden, als sie mit stehenden Ovationen ihrer Zuhörer ins Rest-Wochenende begleitet wurden. Christoph Jansen und Thomas Preuth hatten auf dem Flügel, mit Gitarren und Cajon sowie weiteren Instrumenten die über 200 Besucher in der voll besetzten Guten Stube der Stadt die Zeit kurz werden lassen. Witzige Wortbeiträge zwischen den Liedern, die Weihnachtsgeschichte auf Kölsch und viele unbekannte Lieder sorgten für eine lockere, heitere Atmosphäre, die offensichtlich auch auf die zwei Protagonisten überschwappte.

Dabei war das Duo Jukebox-Modus vor der Veranstaltung selbst sehr gespannt gewesen, wie der Abend verlaufen würde, wie viele Menschen sich tatsächlich für ihre Variante der „Kölschen Weihnacht“ interessieren würden. Doch mittlerweile hat es sich offensichtlich auch in Geilenkirchen herumgesprochen, dass die Beiden eine Menge zu bieten haben.

Das hatten sie auch diesmal. Die wunden Punkte einer jeden Weihnachtsfeier wurden ebenso thematisiert wie der Bereich Weihnachtsgeschenke, der obligatorische Weihnachtsbaum. Humorvoll dargebracht, musikalisch hervorragend präsentiert. Da musste keiner sein Kommen bereuen. Stücke der Höhner, Bläck Fööss, Paveier und Hans Knipp gelten auch an der Rändern des Rheinlands durchaus als Garanten für gute Laune. Also wurde auch im Haus Basten mitgesungen, im Takt geklatscht und geschunkelt.

Das musikalische Programm des Abends:
Bläck Fööss: Weihnachte kütt immer vill ze flöck; Dr Weihnachtsmann; Winterdaach; Unser Bäumche; Alles hätt sing Zick; De puckelije Verwandtschaff; Schöne Bescherung; Kütt jot heim; Unser Stammbaum
Höhner: Frohe Weihn-8; Ne besondere Kalender; Et ahle Johr es fott; Leever en Mösch en dr Hand; Weihnachtsmaat; Wievell Dräum; Weihnacht; Hillich ovend bin ich doheim; Fest der Liebe; Et hätt alles ne Anfang; Leicht hätt et keiner; Minsche wie mir; Türme vom Dom
Paveier: Fröhliche Weihnacht
Hans Knipp: Dä arme Schniemann